Insektenvielfalt.org

Insektenvielfalt

Kleine Tiere, große Leistung

Initiative zur Bewahrung der Insektenvielfalt

Sie sind unermüdliche Krabbler, Flieger und Bestäuber. Es gibt mehrere Millionen Arten, was über 80% aller Tiere der Welt entspricht – aber nur eine Art ist domestiziert. Manche können das 1.200-fache ihres Körpergewichtes heben, bis zu 55 m lang bzw. 0,3 Millimeter klein werden und bis zu 5,6 Milliarden Eier im Leben legen. Faszinierend, meist unbekannt, manchmal lästig – aber unersetzlich. Das sind Insekten.

Insekten sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Natur. In den Ökosystemen haben sie vielerlei Schlüsselfunktionen, sind die Grundlage vieler Nahrungsketten und besonders für uns Menschen als Bestäuber für unsere Lebensmittelproduktion von höchster Bedeutung. Leider sind sie gefährdet und von geradezu massenhaftem Rückgang betroffen.

Dieser Rückgang muss gestoppt werden!

Unter dem Motto „Insektenvielfalt – Kleine Tiere, große Leistung“ wollen wir daher in unseren Programmen und Aktivitäten einen Fokus auf die Insekten legen, verstärkt Wissen zum Thema Insekten vermitteln und Aktionen zum Schutz von Insekten und deren Lebensräumen setzen.

Jeder ist eingeladen mitzutun/mitzuarbeiten/sich zu beteiligen.

Ob Blühflächen angelegt werden, der Garten insektenfreundlich gestaltet wird, ob eine späte Mahd durchgeführt wird, Blühgehölze gepflanzt oder Insektenvorträge und Exkursionen organisiert werden, etc. 

Jede Aktion hilft, weil …

Jede Biene, jeder Schmetterling, jeder Käfer zählt!

Die Initiative wird von folgenden Organisationen getragen:

Alpenschutzverein Vorarlberg, Alpenverein Vorarlberg, Bienenzuchtverein Hohenems, Bienenzuchtverein Lustenau, Biosphärenpark Großes Walsertal, Bodenseeakademie, inatura, Marktgemeinde Lustenau, Marktgemeinde Rankweil, Museum Arche Noah, Naturpark Nagelfluhkette, Naturschutzbund Vorarlberg, Naturvielfalt Vorarlberg, Netzwerk blühendes Vorarlberg, Obst- und Gartenkultur Vorarlberg, Regionsmanagement Europaschutzgebiete, Rheindeltaverein, Stadt Bregenz, Stadt Feldkirch, Stadt Hohenems, Vorarlberger Gemeindeverband, Vorarlberger Imkerverband, Walgau Wiesen Wunderwelt

Wußtes Du, dass…

die Hornmilbe das 1.200-fache ihres eigenen Gewichts heben kann.
der Schnurwurm mit 55m das längste Tier der Welt ist.
die Stubenfliege in etwa 5,6 Mrd Eier in ihrem Leben legt und damit die meisten Nachkommen aller Tiere erzeugt.
...in Kolumbien ein russischer Forscher das kleinste Insekt der Welt entdeckt hat. Der Winzling erhielt den wissenschaftlichen Namen Scydosella musawasensis und ist nur 325 Mikrometer (knapp 0,3 Millimeter) groß.

Wie kann ich die Insektenwelt unterstützen?

Es gibt unzählige Möglichkeiten den Insekten das Leben zu erleichtern – Nisthilfen, Pestizidverzicht, Blumenwiesen statt englischer Rasen, Futterpflanzen setzen, Wilde Ecken im Garten, Dachbegrünung, naturnahe Gartenteiche, einheimische Sträucher und Gehölze setzen, Lichtverschmutzung eindämmen, etc.

Tipps findest du unter anderen auf diesen Webseiten …

naturtipps.com
Naturschutzbund Österreich – Insekten-Soforthilfe: Ein Praxisleitfaden
Naturschutzbund Österreich – Artenschutz auf Balkon und Terrasse
Helle Not
Naturschutzbund Deutschland -Insekten konkret helfen
Heimische Bäume und Sträucher in Vorarlberg (pdf, ca 5 MB)
LBV – Biodiversität auf dem Gründach
Bund – Insekten schützen leicht gemacht (pdf, ca 19 MB)
FiBL – Biodiversität auf dem Landwirtschaftsbetrieb (pdf, ca 10 MB)
Netzwerk blühendes Vorarlberg
natürlich bunt und artenreich
Insektenatlas 2020 – Heinrich Böll Stiftung
Instektenatlas 2020 – Heinrich Böö Stiftung – österr. Ausgabe (pdf, ca 1,3 MB)
Insekten-Leben


Ich habe gelernt,

dass man nie zu klein dafür ist,

einen Unterschied zu machen

Greta Thunberg

Rote Listen Vorarlbergs

Rote Listen sind die Alarmsysteme im Naturschutz. Sie nennen jene Pflanzen- und Tierarten, deren Bestände als bedroht gelten oder die bereits ausgestorben sind. Vorarlberg ist das einzige österreichische Bundesland, das die Erstellung von Roten Listen im Gesetz über Naturschutz und Landschaftsentwicklung rechtlich festgeschrieben hat.

Die inatura ist für die Erstellung der Roten Listen zuständig. Die Publikationen können auf der Homepage der inatura herunter geladen werden. Derzeit wurden für Insekten folgende Rote Listen publiziert:

Rote Liste der Heuschrecken
Rote Liste der Eintagsfliegen
Rote Liste der Ameisen
Rote Liste der Schmetterlinge


Arten in Vorarlberg

2.307

Schmetterlinge

69

Eintagsfliegen

54

Heuschrecken

69

Ameisen

… und viele, viele mehr …



(c) Initiative Insektenvielfalt Vorarlberg
Mail:insektenvielfalt@die-optimisten.net
Impressum & Datenschutz